Rauchmelderpflicht Niedersachsen

Seit dem 20.März 2012 gilt in Niedersachsen laut § 44 (NBauO) Niedersächsische Bauordnung eine allgemeine Rauchmelderpflicht.

Diese ist wirksam bei

  • Neubauten seit dem 01. November 2012
  • Bestandsbauten einschl. Übergangsfrist ab dem 21.12.2015

 

Welche Wohnungen müssen mit einem Rauchwarnmelder ausgestattet werden?

Seit Inkrafttreten der Rauchmelderpflicht müssen alle Wohnungen mit einem Rauchwarnmelder ausgestattet werden.

Für bestehende Wohnungen gilt eine Übergangsfrist bis zum 31.12.2015. Bis zu diesem Stichtag müssen diese in allen Wohnungen nachgerüstet werden.

 

In welchen Räumen müssen Rauchwarnmelder angebracht werden?

Rauchmelder werden vorgeschrieben für

  • Schlafzimmer
  • Kinderzimmer
  • alle Flure, die als Rettungsweg aus Aufenthaltsräumen dienen, vorgeschrieben.

 

Für eine detaillierte Beratung zur Auswahl des passenden Rauchwarnmelders & fachgerechten Installation sprechen Sie uns gerne an!

Wer ist für den Einbau und die Wartung der Rauchwarnmelder zuständig?

  • Für den Einbau der Rauchwarnmelder ist der Eigentümer und Vermieter zuständig.
  • Für die jährliche Wartung der Rauchwarnmelder ist der Mieter zuständig.

 

Alternativ kann die Wartung vom Vermieter übernommen und die Wartungskosten auf die Mieter umgelegt werden.

Gerne übernehmen wir die fachgerechte jährliche Wartung der Rauchwarnmelder für Sie!